MY SHORTEST LOVE AFFAIR aka. MA PLUS COURTE HISTOIRE D’AMOUR

Seit dem Tod ihres Ehemanns vor ein paar Jahren lebt die Mittvierzigerin Louisa in Paris allein mit ihrer Katze. Als sie bei einem Festival ihre alte Jugendliebe Charles wiedertrifft, verbringt sie die Nacht mit ihm, bevor er am nächsten Tag nach New York zurückfliegt, wo er inzwischen als Schriftsteller und Professor lebt. Doch das Wiedersehen war nicht nur feuchtfröhlich, sondern auch folgenreich: Louisa ist schwanger. Haben sie nach der langen Auszeit eine zweite Chance? Charles setzt alles auf eine Karte und zieht zu Louisa nach Paris. Und es beginnen Monate der Kompromisse und Querelen: Soll die Katze weg, weil Charles allergisch ist? Beim Sex reden oder schweigen? Klingt die Auswahl an möglichen Kindernamen zu jüdisch?

Selten sind sich die beiden einig und nach hitzigen Auseinandersetzungen stürmt regelmäßig einer aus der Wohnung im Vergnügungsviertel Montmartre mit seinen unzähligen Sexshops und übernachtet im Hotel auf der anderen Straßenseite. Karin Albous turbulente Tragikomödie ist alles andere als eine süßliche Hommage an die Stadt der Liebe, sondern das herrlich schräge und wunderbar ehrliche Porträt zweier smarter, komplexer Mittvierziger, die einen zweiten Anlauf wagen. Très sexy!

Karin Albou (*1978) ist eine französische Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Schauspielerin. Ihre bisherigen Langfilme waren „Mein kleines Jerusalem“ (2005) und „The Wedding Song“ (2008). „My Shortest Love Story“ (2015), in dem sie auch die weibliche Hauptrolle spielt, ist ihr dritter Spielfilm als Regisseurin.

Screenings: 
Mittwoch, 08. Juni 20:00 Filmkunst 66 Tickets

Die Einführung und das Publikumsgespräch mit der Regisseurin übernimmt der deutsche Geschichts- und Kulturwissenschaftler Prof. Frank Stern. Zu seinen Schwerpunkten zählen deutsch-jüdische und österreichisch-jüdische Literatur- und Filmgeschichte.

Credits: 

Frankreich 2015, Spielfilm, Berlinpremiere
78 min, französisch mit englischen Untertiteln

Regie, Buch und Produktion: Karin Albou
Kamera: Nicolas Berteyac
Darsteller: Karin Albou, Patrick Mimoun, Mazarine Pingeot

Festivals (Auswahl): San Francisco Jewish Film Festival, Jewish International Film Festival Australia

Tags: