in_search_of_israeli_cuisine_documentary_trailer

IN SEARCH OF ISRAELI CUISINE

Dieser Film beweist: der beste Weg, ein Land wirklich kennenzulernen, geht durch den Magen. Und israelisches Essen ist mehr als Falafel und Schawarma. Viel mehr. Denn mit seinem Mix aus arabisch, jüdisch und osteuropäisch hat Israel die älteste Fusion-Küche der Welt. Dokumentarfilmer Roger Sherman begleitet den US-israelischen Meisterkoch Michael Solomonov durch die besten Restaurants Israels, wo er die Erneuerer der Israeli Cuisine trifft, mit ihnen kocht, isst und über ihre Gastro-Philosophie spricht. Solomonov, der selbst 2008 in Philadelphia das angesagte Restaurant Zahav eröffnet hat, wo er der modernen israelischen Küche einen ganz eigenen Dreh gibt, ist die Begeisterung für den kulinarischen Schmelztiegel in jeder Minute anzusehen. Er führt uns nach Tel Aviv, ins Zentrum des innovativen Kochens, ebenso wie in die entlegensten Winkel des Landes, zeigt uns wie die neuen Kochstars mit lokalen Produkten von Lamm über Fisch bis Olivenöl und Käse jüdische Gerichte spielerisch und kreativ mit den Rezepten aus den Ländern ihrer Vorfahren verbinden. Und ganz nebenbei zeichnet der Film so auch ein Bild der komplexen israelischen Kultur und ihrer reichen Geschichte.

Roger Sherman (*1951) ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilmer, Kameramann, Fotograf und Produzent. Zu seinen vielbeachteten Regiearbeiten zählen der oscarnominierte Dokumentarkurzfilm „The Garden of Eden“ (1984) und Langfilme wie „Alexander Calder“ (1998), „The Rhythm of My Soul: Kentucky Roots Music“ (2006), „Medal of Honor“ (2008) und „The Restaurateur“ (2010).

Screenings: 
Montag, 13. Juni 20:15 Filmkunst 66 Tickets

Die Einführung übernimmt Maya Zehden, Vizepräsidentin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V.

Credits: 

Israel 2016, Dokumentarfilm, Deutschlandpremiere
120 min, englisch ohne Untertitel
Regie, Produktion und Kamera: Roger Sherman

Festivals (Auswahl): Palm Beach Jewish Film Festival (Publikumspreis), Chicago Jewish Film Festival