uncle_gloria_one_helluva_ride_trailer

UNCLE GLORIA: ONE HELLUVA RIDE!

Früher war Onkel Butch ein bulliger Macho und Gebrauchtwagenhändler mit üblem Ruf. Heute heißt Butch Gloria und ist die reizendste jüdische Lady, die man sich vorstellen kann. Robyn Symon erzählt nun seine/ihre Geschichte, von der Scheidung nach 21 Jahren und dem Gefängnisaufenthalt wegen fehlender Unterhaltszahlungen und den späteren, ersten Experimenten mit Frauenkleidern. Um nicht wieder in den Knast zu müssen, taucht er bei einem Freund unter, jetzt Vollzeit als Frau und nennt sich Gloria Stein, nach der amerikanischen Feministin Gloria Steinem. Er erfindet sich neu, als die ideale Frau, die er als Butch selbst gerne geheiratet hätte.

Es ist eine schier unglaubliche Geschichte, die Symon hier erzählt, ein Leben wie eine Achterbahnfahrt, mit großartigen Originalaufnahmen, die die Transformation bis zur endgültigen Geschlechtsanpassung mit 66 Jahren und die Reaktion der Familie dokumentieren.

Robyn Symon ist eine US-amerikanische Regisseurin, Autorin und Produzentin, die für ihre Arbeit mit zwei Emmy Awards und zahlreichen weiteren Preisen ausgezeichnet wurde. Zu ihren Dokumentarfilmen zählen „Transformation: The Life and Legacy of Werner Erhard“ (2006), „Hedy & Yumi: Crossing the Bridge“ (2009) und „Behind the Blue Veil“ (2013).

Screenings: 
Montag, 10. Juli 22:00 Kino International Tickets
Credits: 

USA 2016, Dokumentarfilm, Deutschlandpremiere
76 min, englisch

Regie: Robyn Symon