Dienstag 3. Juli 2018

DIE UNSICHTBAREN – WIR WOLLEN LEBEN

Spielfilm, R: Claus Räfle, DE 2017, 106 min, deu OF | Berlin, 1943. Das Nazi-Regime hat die Reichshauptstadt offiziell für „judenrein“ erklärt. Doch einigen Juden gelingt tatsächlich das Undenkbare. Sie werden unsichtbar für die Behörden. Oft ist es pures Glück und ihre jugendliche Unbekümmertheit, die sie vor dem gefürchteten Zugriff der Gestapo bewahrt.

DRIVER

Spielfilm, Berliner Premiere, R: Yehonatan Indursky, IL / FR 2017, 90 min, heb OmeU | In seinem ersten Langspielfilm erzählt Regisseur Yehonatan Indursky eine ungewöhnliche Vater-Tochter Geschichte, die in der ultraorthodoxen Gemeinde von Bnei Brak spielt. | Einführung: Prof. Frank Stern

19:00 City Kino Wedding Tickets

HOLY AIR

Spielfilm, Deutschlandpremiere, R: Shady Srour, IL 2017, 81 min, ara / eng / fra / heb / ita OmeU | Ein erfolgloser christlich-arabischer Geschäftsmann sucht eine Marketingstrategie für ein ungewöhnliches „Produkt“ – und alles was heilig ist wird über Bord geschmissen! | Zu Gast: Regisseur Shady Srour im Gespräch mit Thomas Abeltshauser

GENIALE GÖTTIN – Die Geschichte von Hedy Lamarr

Dokumentarfilm, R: Alexandra Dean, US 2017, 89 min, eng OmdU | Als die schönste Frau der Welt die Grundlagen für die WLAN-Technologie erfand, um die Nazis zu schlagen. | Deutschlandpremiere im Filmmuseum Potsdam am 30.6. und Berliner Premiere am 3.7. im Filmkunst 66

Einführung: Prof. Frank Stern

LONGING

Spielfilm, Berliner Premiere, R: Savi Gabizon, IL 2017, 103 min, heb OmeU | Ariel, ein Mittfünfziger, erfolgreicher Israeli erfährt von einer ehemaligen Freundin, dass er eigentlich Vater ist. Nur wird er seinen Sohn nie kennen lernen, denn der ist bereits tot. | Zu Gast: Regisseur Savi Gabizon im Gespräch mit Thomas Abeltshauser