Festivalpaten 2018

„Das Erzählen, der Humor und die Vermischung von Hoch- und Pop-Kultur habe ich vom Kino gelernt und das Kino hat mir in vielen Situationen als Pate beigestanden. Aus vollem Herzen bin ich nun gerne Patin für das Jüdische Filmfestival tauche ein in die Geschichten.

Gemeinsam mit anderen im dunklen, wohligen Kinosaal in den Sitz rutschen, und lachen, staunen und weinen – immer noch eines der größten Vergnügen überhaupt!“

Caroline Peters, Foto © Peter Rigaud
Volker Beck, Foto © Angelika Kohlmeier

„Jüdisches Leben und jüdische Kultur gehören nicht nur ins Museum. Das 24. Jüdische Filmfestival wird Ihnen Filme mit Konnotationen zeigen, die sich auf jüdische Geschichte, Kultur und Religion beziehen. Es werden die unterschiedlichsten Geschichten von jüdischen Menschen erzählt, so wie das Leben der als Wissenschaftlerin verkannten und als Hollywood-Star gefeierten Hedy Lamarr. Echtes jüdisches Leben garantiert. No Fake Jews!

Im Jahr des 70. Geburtstages des jüdischen und demokratischen Staates ist der israelische Film ein Schwerpunkt des Festivals. Sehen Sie die Filme und kommen Sie mit mir aus dem Kino und sagen angesichts des Gesehenen voller Begeisterung:

Am yisrael chai עם ישראל חי Das Volk Israel lebt!