SCAFFOLDING

Der 17 jährige Asher aus dem Arbeitermilieu möchte einen Schulabschluss machen, sehr zum Unmut seines Vaters Milo. Gefördert wird Asher dagegen von seinem Literaturlehrer.

Wer braucht schon Geschichte und Literatur, sagt Milo, der im Baugewerbe tätig ist. Schon bald muss er sich einer Operation unterziehen. In dieser Zeit soll ihn sein Sohn Asher in der kleinen Firma ersetzen. Doch der bereitet sich auf sein Abschlussexamen vor. Rami sein aufmerksamer Literaturlehrer unterstützt den schnell aufbrausenden jungen Mann. Doch mitten in den Prüfungen, kommt es zu einer Tragödie und Rami, sein Literaturlehrer verschwindet aus Ashers Leben. Der 17jährige scheint nun jeden Halt zu verlieren, denn sein Vater kann ihm keine Hilfe sein. (Jörg Taszman)

Der 1977 geborene Regisseur absolvierte die Sam Spiegel Film & Television School und Tel Aviv University. Er drehte zwei Kurzfilme und einen Dokumentarfilm, arbeitete jedoch nebenher als Lehrer, um seine Familie finanziell zu unterstützen. SCAFFOLDING ist sein Langspielfilmdebüt und dazu ein sehr persönlicher Film. Die Hauptrolle des Asher spielt einer seiner ehemaligen Schüler.

FILMOGRAFIE: WINTER CLOTHES (Short/2011); KATUV LECHA BATEUDAT ZEHUT SHE'ANY ABA SHELCHA (Short/2008)

Screenings: 
Sonntag, 01. Juli 20:00 Filmkunst 66 Tickets
Montag, 02. Juli 21:15 Delphi LUX Tickets

Zu Gast im Filmkunst 66: Regisseur Matan Yair im Gespräch mit Petra Palmer
Zu Gast im Delphi LUX: Regisseur Matan Yair im Gespräch mit Prof. Frank Stern

Credits: 

Israel/Polen 2017, Spielfilm, Deutschlandpremiere, 93 Min., hebräisch mit englischen Untertiteln

Regie: Matan Yair

Produktion: Green Productions, Israel; Film Produkcja, Polen; United King Films, Israel
Weltvertrieb: Green Productions, Israel
Kamera: Bartosz Bienek
Darsteller: Asher Lax, Ami Smolarchik, Yaacov Cohen, Keren Berger

Festivals/Auszeichnungen (Auswahl): Jerusalem Film Festival 2017, Toronto Film International Festival 2017