25 JAHRE JFBB!

Filme ABRAHAMS GOLD

ABRAHAMS GOLD

© DFF - Deutschen Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt

Ausweglosigkeit der Vergangenheitsbewältigung - moralisches Heimatfilm-Drama um ehemaligen KZ-Wärter

95 min. |

Regie & Drehbuch: Jörg Graser DE 1989, Produzent*innen: Alena Rimbach, Herbert Rimbach Produktion: Avista Film, Pro-ject Filmproduktion im Filmverlag der Autoren, Adanos Film, Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) Kamera: Henning Stegmüller Schnitt: Helga Borsche Darsteller*innen: Hanna Schygulla, Günther Maria Halmer, Robert Dietl, Daniela Schötz

Der ehemalige KZ-Wärter Alois Hunziger lebt als angesehener Gastwirt mit seiner Enkeltochter in Niederbayern. Seine Tochter (Hanna Schygulla) hat die Familie vor langer Zeit verlassen. Die vordergründige Idylle wird getrübt, als die Tochter wiederauftaucht – das Vater-Tochter-Verhältnis ist angespannt. Nach einem „AuschwitzAusflug“ mit Bierfahrer Karl Lechner holt Hunziger die überwunden geglaubte Vergangenheit endgültig wieder ein, und als Lechners Mutter dann noch ein lang gehütetes Geheimnis lüftet, bricht die scheinbar heile Oberfläche auf. In Grasers Drama entkommt niemand der Schuld, die ein Einzelner auf sich geladen hat, und manch einer kann damit nicht weiterleben. Graser reißt die dünne Schicht des Vergessens ein und zwingt zum genauen Rückblick und Hinsehen. Schweigen ist keine Option.

Uraufführung Un certain Regard, Cannes 1990, Publikumspreis

WEISSBIER IM BLUT (DE 2019) ICH SCHENK’ DIR DIE STERNE (DE 1991) ZAHNGOLD (DE 1989) DER MOND IST NUR A NACKERTE KUGEL (DE 1980/81)

Jörg Graser studierte ab 1971 Politologie, Soziologie und Kommunikationswissenschaften in München, anschließend Dokumentarfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Er ist Autor, verfasste Drehbücher für TV-Produktionen und zahlreiche Theaterstücke, die teilweise auch als Hörspiele gesendet wurden. Seit 1980 führt er auch selbst Regie. ABRAHAMS GOLD lief in Cannes in der Sektion Un certain Regard und bekam überraschenderweise den Publikumspreis.

Filmvorstellungen

14.09.2019

18:00
EVA LICHTSPIELE

Zu Gast: Lihi Nagler im Gespräch mit Hanna Schygulla

Bitte lese und akzeptiere unsere Datenschutz-Erklärung bevor die Seite in vollem Umfang genutzt werden kann. akzeptieren