25 JAHRE JFBB!

Filme ACRE DREAMS

ACRE DREAMS

© Adi Mozes Deine Datenschutz-Einstellung verbietet die Einbindung von Youtube & Vimeo (Trailer) Deine Datenschutz-Einstellung verbietet die Einbindung von Youtube (Trailer) Deine Datenschutz-Einstellung verbietet die Einbindung von Vimeo (Trailer) Trailer abspielen

Ein palästinensischer Regisseur plant ein Theaterstück über die wahre Liebesgeschichte zwischen einer arabischen Sängerin und einem jüdischen Arzt und stößt damit auf Widerstand.

77 min. |

Regie: Daniel Wachsmann IL 2018, Europapremiere Drehbuch: Daniel Wachsmann, David Wachsmann, Orna Akad Produktion: Fresco Films Ltd., Israel Produzenten: Tony Copti, Jiries Copti, Daniel Wachsmann Kamera: Ofer Inov Darsteller*innen: Liraz Charhi, Hitham Omari, Daniel Wachsmann

Die Bevölkerung Akkos im Norden Israels ist arabisch-jüdisch gemischt. Der palästinensische Theaterregisseur Azam Salameh (Haitham Omari) plant dort ein autobiographisch geprägtes Bühnendrama zu inszenieren, das 1947 in den letzten Tagen des britischen Mandats vor dem Unabhängigkeitskrieg spielt. Es erzählt die Liebesgeschichte zwischen seiner Großmutter, der arabischen Sängerin Layla Al-Khaldi und dem Arzt Dr. Alfasi, dem letzten jüdischen Bewohner der Stadt. Doch das kontroverse Stück stößt auf Widerstand und erblickt schließlich nie das Licht der Bühne. „Acre Dreams“ wird zum einzigen Zeugnis von Azams Lebensgeschichte. Daniel Wachsmann gelingt mit seinem Dokudrama eine brillante Reflektion über Leben und Kunst in einem gespaltenen Land und über nicht geheilte Wunden.

Haifa International Film Festival 2018 International Filmmaker Festival of New York (Preis für beste Regie für Daniel Wachsmann, Preis für die beste Produktion, Preis für die beste schauspielerische Leistung für Haitham Omari und ehrenhafte Erwähnung für den Festival Excellence Award für Jiries Copti)

LETTERS FROM RISHIKESH (IL 2004) BAR MITZVAH (IL 2002) MENELEK, THE BLACK JEWISH PRINCE (IL 1999) SONG OF GALILEE (IL 1996) THE APPOINTED (IL 1989) HAMSIN (IL 1982) TRANSIT (IL 1978) MY FATHER (IL 1975)

Daniel Wachsmann ist ein israelischer Regisseur, Produzent und Autor. Er wurde 1946 in Shanghai geboren. Er hat zahlreiche preisgekrönte Fernsehfilme, Dokumentationen sowie Kurz- und Langfilme produziert und inszeniert, darunter DER WIND DER WÜSTE (1982), der mit einem Silbernen Leoparden beim Filmfest Locarno ausgezeichnet und für den Oscar nominiert wurde. Von 1991 bis 1995 war er Programmleiter des Kabelsenders Matav.

Filmvorstellungen

12.09.2019

21:00
DELPHI LUX

Zu Gast: Frank Stern (Wien) im Gespräch mit Daniel Wachsmann (Israel)

Ticketlink
Bitte lese und akzeptiere unsere Datenschutz-Erklärung bevor die Seite in vollem Umfang genutzt werden kann. akzeptieren