25 JAHRE JFBB!

Filme GERDAS SCHWEIGEN

GERDAS SCHWEIGEN

© Sigrid Rothe / Zeitsprung Deine Datenschutz-Einstellung verbietet die Einbindung von Youtube & Vimeo (Trailer) Deine Datenschutz-Einstellung verbietet die Einbindung von Youtube (Trailer) Deine Datenschutz-Einstellung verbietet die Einbindung von Vimeo (Trailer) Trailer abspielen

Am Anfang steht ein Tabubruch: Das Kind Knut fragt seine „Tante Gerda“ aus Amerika, gerade zu Besuch in der DDR, nach dem Verbleib ihres eigenen Kindes. Die Kaffeegäste schweigen entsetzt.

95 min. |

Regie: Britta Wauer DE 2008, Dokumentarfilm, 95 min, deu OF Produktion: Zeitsprung Pictures, Köln Produzent: Volker Hahn Weltvertrieb: Piffl Medien Literarische Vorlage: „Gerdas Schweigen“ von Knut Elstermann Kamera: Kaspar Köpke, Bob Hanna Schnitt: Berthold Baule Musik: Karim Sebastian Elias

Der Journalist Knut Elstermann trifft nach der Wende in New York erstmals seine „Tante Gerda“ wieder, an deren Besuche während seiner Kindertage in Ost-Berlin er sich erinnert. Nach Jahrzehnten des Schweigens spricht die fast 90-jährige Frau über ihr erschütterndes Schicksal, über ihre Deportation, die Geburt ihres Kindes im Vernichtungslager Auschwitz sowie über ihre Rettung und Emigration. „Manchmal glaubt man, über den Holocaust sei alles gesagt. Aber das ist ein Irrtum. Es gibt noch immer Geschichten, die nicht erzählt wurden, wie Britta Wauers berührender Dokumentarfilm beweist.“ (Kino-Zeit)

Bester Dokumentarfilm Filmkunstfest Schwerin 2009; Beste Filmmusik Kinofest Lünen 2008; Deutscher Kamerapreis für den Schnitt (Nominierung) 2009

RABBI WOLFF (DE 2016) IM HIMMEL, UNTER DER ERDE (DE 2011) BERLIN ECKE VOLKSBÜHNE (DE 2005) DIE RAPOPORTS (DE 2003)

Britta Wauer, geboren 1974 in Berlin, studierte Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Ihre Dokumentarfilme, darunter die international erfolgreichen Produktionen IM HIMMEL, UNTER DER ERDE (2011) und RABBI WOLFF (2016) wurden weltweit auf mehr als 100 Festivals gezeigt und vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Grimme-Preis. Sie lebt als freie Filmemacherin in Berlin und realisiert mit ihrer Produktionsfirma Britzka Film auch Auftragswerke für internationale Ausstellungen und Museen.

Filmvorstellungen

11.09.2019

19:00
Filmmuseum Potsdam

Zu Gast: Knut Elstermann im Gespräch mit Britta Wauer

Bitte lese und akzeptiere unsere Datenschutz-Erklärung bevor die Seite in vollem Umfang genutzt werden kann. akzeptieren