25 JAHRE JFBB!

Filme MA’ABAROT

MA’ABAROT

Deine Datenschutz-Einstellung verbietet die Einbindung von Youtube & Vimeo (Trailer) Deine Datenschutz-Einstellung verbietet die Einbindung von Youtube (Trailer) Deine Datenschutz-Einstellung verbietet die Einbindung von Vimeo (Trailer) Trailer abspielen

Dokumentarfilm über die ersten Transitcamps für jüdische Einwanderer*innen im jungen Staat Israel

84 min. |

Regie: Dina Zvi Riklis IL 2019, Internationale Premiere Produktion: Almafilms, Israel Produzenten: Arik Bernstein, Moshe Edery Historikerin und Redakteurin: Hila Baharad Weltvertrieb: Go2films, Israel Drehbuch: Shai Lahav Kamera: Eliran Knoller Schnitt: Doron Djerassi, Or Lee-Tal

Jüdische Einwanderer*innen aus aller Welt fanden ab 1948 in Israel eine neue Heimat. Doch die Lebensbedingungen im heute viel gepriesenen Schmelztiegel waren in jenen Jahren alles andere als ideal. Denn viele der Neuankömmlinge, die in sogenannten Ma’abarot untergebracht wurden, erlitten dort Traumata, die bis heute im gesellschaftlichen Diskurs Israels nachwirken. Ma’abarot waren Transitlager, die der junge Staat 1948 für Hunderttausende jüdische Neueinwanderer*innen aus Europa und arabischen Ländern errichtete und bis in die 1950er Jahre aufrechterhielt. Diese Durchgangslager waren ein schon in ihren Anfangsjahren umstrittenes und bis heute in der israelischen Öffentlichkeit verdrängtes Unterfangen, das der Film erstmals umfassend aufgreift. Die Filmemacherin Dina Zvi Riklis fördert viele unbekannte Details zutage und wirft ein neues Licht auf die bis heute andauernden Auseinandersetzungen über die Diskriminierung von Juden aus arabischen Ländern.

Kolnoa Darom Film Festival 2019

THE FIFTH HEAVEN (IL 2011) THREE MOTHERS (IL 2006) THE WITCH FROM MELCHET STREET (IL 2005) PURPLE LAWNS (IL 1989) SHIV'A (IL 1995) A STORY THAT STARTS AT THE FUNERAL OF A SNAKE (IL 1994)

Dina Zvi-Riklis hat ihre Ausbildung am Theater Department der Tel Aviv University abgeschlossen. Sie führte bei zahlreichen Kino- und TV-Filmen Regie und schrieb auch Drehbücher für Spiel-, Dokumentar- und Fernsehfilme. Bei der Produktion des israelischen Kultfilms HALFON DOES NOT ANSWER lernte sie ihren späteren Ehemann, den Regisseur Eran Riklis, kennen.

Filmvorstellungen

15.09.2019

19:00
Hackesche Höfe Kino

Zu Gast: Katharina Schmidt Hirschfelder (Jüdische Allgemeine) im Gespräch mit Produzent Arik Bernstein (Israel)

Bitte lese und akzeptiere unsere Datenschutz-Erklärung bevor die Seite in vollem Umfang genutzt werden kann. akzeptieren